Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
04.03.2015 / Feuilleton / Seite 11

Zynismus kam später

Wer ist Charlie Hebdo? Und wer nicht?

Ron Augustin

Unter dem Titel »C’est reparti« (Es geht wieder los), wurde in diesen Tagen die zweite Nummer des Satiremagazins Charlie Hebdo seit dem Pariser Attentat ausgeliefert. Die Auflage beträgt vorläufig 2,5 Millionen Exemplare, nachdem die erste Ausgabe nach dem Anschlag in mehreren Druckgängen eine Gesamtauflage von fast acht Millionen erreicht hatte. Man kann sich zur Zeit in keine französische oder belgische Großstadt begeben, ohne ständig mit »Je suis Charlie« Aufklebern und Bannern konfrontiert zu werden: an Fenstern, auf Autos und Fahrrädern, in Geschäften, Büros und Kneipen, auf Helmen, Taschen und Stiefeln.

Dies zeigt wie grotesk das Kalkül der Attentäter war, die am 7. Januar in der Redaktion von Charlie Hebdo 12 Menschen ermordeten. Abgesehen vom Widerhall unter Fanatikern als auch von der beispiellosen Massenmobilisierung auf den Straßen Europas, hat dieser Anschlag dem Blatt ein verblüffendes Comeback verschafft. Mit Schulden von über einer Mi...

Artikel-Länge: 4723 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €