Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.03.2015 / Ausland / Seite 7

»Exempel« wird neu verhandelt

Schwarzer Aktivist geht in den USA gegen seine Verurteilung wegen Wahlbetrugs vor

Jürgen Heiser

Ein Gericht in Berrien County, Michigan, hat am vergangenen Freitag den Fall eines weit über den US-Bundesstaat hinaus bekannten politischen Aktivisten neu beraten. Der Afroamerikaner Edward Pinkney aus der Kleinstadt Benton Harbor gerät wegen seines mutigen Auftretens gegen Rassismus, Polizeigewalt und Korruption in der Politik seit vielen Jahren immer wieder ins Fadenkreuz von Polizei und Justiz. Zuletzt war der Sprecher des »Black Autonomy Network Community Organization« (BANCO) im November 2014 wegen »Wahlbetrugs« verurteilt worden. Seitdem sitzt er im Staatsgefängnis von Marquette, Hunderte Meilen von Benton Harbor entfernt am anderen Ende Michigans.

Zweieinhalb bis zehn Jahre Haft lautete das Urteil. Das bedeutet, dass Pinkney bei guter Führung nach 30 Monaten freikommen könnte, er aber ohne weitere Verhandlung auch für die gesamten zehn Jahre hinter Gittern bleiben kann. Verurteilt worden war der streitbare Aktivist, weil er angeblich »in fünf Fäll...

Artikel-Länge: 4415 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.