Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
28.02.2015 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Die Afroamerikaner waren wie elektrisiert«

Gespräch. Mit Kathleen Cleaver und Stanley Nelson. Über die Ursprünge der Black-Panther-Party in den USA, die Verfilmung ihrer Geschichte und den Einfluss Martin Luther Kings

Als Beitrag zum »Black History Month« Februar berichtete das US-TV-Portal Democracy Now! live vom unabhängigen »Sundance Film Festival« aus Park City, Utah, über die Premiere des Films »The Black Panthers: Vanguard of the Revolution« (dt.: »Die Black Panthers: Avantgarde der Revolution«). Moderatorin Amy Goodman sprach darüber mit dem Regisseur Stanley Nelson und der Panther-Aktivistin Kathleen Cleaver.

Kathleen Cleaver (69) war als Communications Secretary seit 1967 jahrelang verantwortlich für Agitprop der Black Panther Party und arbeitet heute als Juraprofessorin an der Emory University in Atlanta, Georgia.

Stanley Nelson (63) ist Regisseur zahlreicher mit Preisen ausgezeichneter Filme über die Bürgerrechtsbewegung wie »Freedom Riders« und »Freedom Summer«. Er ist Produzent, Drehbuchautor und Regisseur des neuen Dokumentarfilms über die Panthers.

Stanley Nelson, warum haben Sie einen Film über die Black-Panther Party gemacht?

Stanley Nelson: Als die Pa...

Artikel-Länge: 18403 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €