Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.02.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

HSBC-Chef in der Bredouille

Heutiger Topmanager hatte eigenes Konto bei skandalumwitterter Tochtergesellschaft in der Schweiz

Ein eigenes Konto in Europas ehemals beliebtestem Steuerversteck hat den Vorstandschef der Großbank HSBC (Hongkong Shanghai Banking Corporation), Stuart Gulliver, am Montag in Erklärungsnot gebracht. »Herr Gulliver hat ein Konto in der Schweiz«, bestätigte der Finanzriese einen Bericht der britischen Zeitung Guardian, wonach der Topmanager 2007 umgerechnet rund 6,7 Millionen Euro auf einem Konto dort deponiert hatte. Der Bericht überschattete die Präsentation der Jahresbilanz von Europas größter Bank.

»Ich zahle die vollen Steuern auf alle meine weltweiten Einkünfte«, sagte Gulliver vor Journalisten in London. Der Bericht über sein Konto habe »in keiner Weise« Auswirkungen auf seine Führung des in London ansässigen Finanzinstituts. Ob es das Konto noch gibt, wollte Gulliver allerdings nicht sagen. Er räumte lediglich ein, einige der Praktiken der Schweizer HSBC-Filiale seien »inakzeptabel« sowie eine »Schande«. Für die Bank bedeute dies eine Rufschädigung...

Artikel-Länge: 3172 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.