Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
23.02.2015 / Ausland / Seite 6

Frankensteins Monster

Kolumne von Mumia Abu-Jamal

Seit zweihundert Jahren kann sich jede neue Generation Frankensteins Monster bildhaft vorstellen: Es war groß, beeindruckend und schwieg zumeist. Das Ungeheuer lebte und war dennoch zugleich ohne Leben. Es bewegte sich, allerdings mit schleppendem Gang, so dass wir uns vorstellten, dass die eher agilen Zeitgenossen unter uns seiner bedrohlichen Umarmung jederzeit entkommen konnten. Wer aber ist das wirkliche Monster – derjenige, der es erdacht und konstruiert hat, oder die Kreatur, die von Menschenhand erschaffen wurde?

Diese Frage geht einem durch den Kopf, wenn man sieht, was sich jetzt in vielen Städten des Nahen Ostens, Afrikas, Europas und anderswo an eruptivem Abschlachten von Menschen, todbringenden Bombenanschlägen und abscheulichen Enthauptungen ereignet. Wir hören, dass der »Islamische Staat« und die nigerianische »Boko Haram« dafür verantwortlich sein sollen. Die eigentliche Frage ist aber, wo diese menschenverachtende Gewalt ihren Urspru...

Artikel-Länge: 3414 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €