1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
20.02.2015 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Ermottis Bankendiktat

UBS-Chef wendet sich mit »Vorschlägen« an die Schweizer Öffentlichkeit

Johannes Supe

»Wir Banker sind bereit, unseren Beitrag zu leisten.« Mit dieser Drohung trat Sergio Pietro Ermotti, Chef der größten Schweizer Bank UBS, am Mittwoch vor die Öffentlichkeit der Alpenrepublik. Als »Gastbeitrag« ließ der Banker seine Forderungen an die Politik von großen Zeitungen aller Sprachregionen abdrucken. Doch bei der von ihm vorgelegten »Fünf-Pfeiler-Strategie« handelt es sich um ein Unterwerfungsprogramm unter die Interessen der Finanzindustrie.

»Die geldpolitischen Maßnahmen in der Schweiz und in Europa erschüttern derzeit die Schweizer Wirtschaft«, heißt es in Ermottis Traktat. Tatsächlich kämpfen die Exportindustrie und die Tourismusbranche des Alpenlandes mit einer fürs Ausland teurer werdenden Währung, nachdem die Schweizerische Nationalbank überraschend den Mindestkurs des Frankens gegenüber dem Euro aufgegeben hatte. Zehntausende Arbeitsplätze stünden auf dem Spiel, warnte zuletzt der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB).

Da sei es »höchst...

Artikel-Länge: 4081 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €