Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
18.02.2015 / Inland / Seite 4

»Pegida« will ins Dresdner Rathaus

Rassisten erneut in mehreren Bundesländern aufmarschiert. Schwächer werdende Proteste im Osten

Susan Bonath

Sind die islam- und ausländerfeindlichen »Pegida«-Aufmärsche am Ende? Mitnichten: In Sachsens und Sachsen-Anhalts Landeshauptstädten erhielten die Rechtspopulisten am Montag wieder mehr Zulauf. In Dresden kündigte Organisator Lutz Bachmann den Antritt seines Vereins bei der Oberbürgermeisterwahl am 7. Juni an. In den sächsischen Metropolen Leipzig und Chemnitz marschierten die örtlichen »Pegida«-Ableger mit mehreren hundert Mitläufern auf. Bei den Gegenprotesten schwinden derweil die Teilnehmerzahlen.

Laut Polizei mobilisierte »Pegida« etwa 4.000 Menschen in die Dresdner Innenstadt, doppelt so viele wie vorige Woche. Vor diesen erklärte Bachmann, sein Verein werde einen Kandidaten zur bevorstehenden Oberbürgermeisterwahl in Dresden antreten lassen. Drei Personen kämen dafür in Frage, Bachmann selbst sei nicht darunter. Außerdem wolle er islamische Gemeinden mit einem »Rundbrief« auffordern, sich von »islamischem Terror« zu distanzieren. Ferner animierte d...

Artikel-Länge: 3091 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €