1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 17. Mai 2021, Nr. 112
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.02.2015 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Wir sind nicht mehr dasselbe Volk«

Gespräch. Mit Georges Bensoussan. Über die erstarkende Rechte in Frankreich, Antisemitismus und die Furcht vor der imperialistischen Attitüde Berlins

Hansgeorg Hermann/Paris
Georges Bensoussan wurde 1952 in Marokko geboren. Er ist Spezialist für die Geschichte der europäischen Juden und Verlagsleiter des Pariser »Mémorial de la Shoah«, der zentralen Shoah-Gedenkstätte in Frankreich.
In seinen Forschungsarbeiten vertritt Bensoussan die These, dass die Shoah in der Gesamtgeschichte Europas nicht als »Anomalie«, sondern als Folge einer logischen Entwicklung zu betrachten ist. Strikt spricht er sich dagegen aus, den Holocaust schon in der Grundschule zu thematisieren. Kinder seien in diesem Alter psychisch nicht reif genug, um damit konfrontiert zu werden.
Unter dem Pseudonym Emanuel Brenner gab Bensoussan im Jahr 2002 das heftig umstrittene Buch »Les territoires perdus de la République« heraus, das sich mit dem Rassismus in Frankreichs Schulen befasst.

Vor acht Jahrzehnten, am 6. Februar 1934, gingen in Paris 300.000 empörte Franzosen auf die Straße. Vor dem prächtigen Bau der Nationalversammlung riefen sie »À bas les voleurs!« ...



Artikel-Länge: 18070 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €