07.02.2015 / Ansichten / Seite 8

Angst vor Freunden

Der Westen und Merkels Unbehagen

Arnold Schölzel

Der Zusammenhalt des westlichen Lagers wird wesentlich durch gemeinsame Kriegführung gewährleistet. Das schließt ein, die Zahl bewaffneter Konflikte weltweit stetig zu erhöhen, was bislang nicht schwerfiel. Die Überrüstung von USA und NATO, das globale Netz der US-Basen gewährleisten das ebenso wie die Absicht und wahrscheinlich schon erreichte Fähigkeit, sämtliche Kommunikationsverbindungen von Milliarden Menschen zu überwachen. Vom Pazifik bis zur Bekämpfung von Boko Haram in Nigeria, von Kolumbien bis zum Krieg in der Ukraine werden diese Möglichkeiten genutzt. Die sogenannte Wertegemeinschaft agiert gleichermaßen total wie totalitär.

Dennoch fiel es nicht immer leicht, Zusammenhalt zu demonstrieren, wie die Kriege gegen den Irak 2003 und Libyen 2011 zeigten. Letztlich fand sich dann aber doch stets eine »Koalition der Willigen«, zumal im Osten Europas, wo sich die USA Vasallenstaaten geschaffen haben, die jederzeit zur Spaltung der EU und z...

Artikel-Länge: 2966 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe