Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
07.02.2015 / Inland / Seite 2

Kriegstrommeln in München

Protestaktionen gegen »Sicherheitskonferenz«

Claudia Wangerin

Auf jeden der rund 3.000 Friedensbewegten, die beim Protest gegen die 51. »Münchner Sicherheitskonferenz« erwartet werden, kommen rechnerisch 1,2 Polizisten: 3.600 Beamte setzt die Polizei nach eigenem Bekunden zum Schutz des Treffens von 400 hochrangigen Entscheidungsträgern der internationalen Politik ein. Die Teilnehmer der Konferenz im Luxushotel Bayerischer Hof kommen vor allem aus NATO-Staaten und mit ihnen verbündeten Ländern. In München treffe sich die »transatlantische Community«, um zu erörtern, »wie die Herausforderungen aussehen«, zitierte die Homepage des Bundesverteidigungsministeriums den Leiter der Konferenz, Wolfgang Ischinger. Vor dem »brandgefährlichen Konfrontationskurs gegen Russ...

Artikel-Länge: 2219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €