27.01.2015 / Ausland / Seite 7

Staatschef bis auf weiteres

Der neue Präsident Sambias heißt Edgar Lungu, doch schon im kommenden Jahr wird erneut gewählt

Christian Selz

Am Ende ging doch alles ganz schnell: Nachdem Sambias Wahlkommission Edgar Lungu am Samstag mit dreitägiger Verspätung zum Sieger der Präsidentschaftswahlen erklärt hatte, ließ der sich bereits am Sonntag in der Hauptstadt Lusaka vereidigen. Wegen starker Regenfälle, die in manchen Landesteilen den Transport der Stimmzettel behindert hatten, waren die Wahllokale am Mittwoch vergangener Woche für einen zusätzlichen Tag geöffnet worden, auch die Auszählung hatte sich anschließend verzögert. Letztendlich setzte sich mit Lungu der Kandidat der seit 2011 regierenden Patriotic Front (PF) mit 48,3 Prozent der Stimmen durch. Er löst Guy Scott ab, der das Land nach dem Tod des bisherigen Präsidenten Michael Sata im Oktober vergangenen Jahres interimsweise regiert hatte.

Die Beobachtermission der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC) erklärte die Wahl bereits am Mittwoch – also noch vor Ende der Stimmabgabe – für frei, fair und glaubwürdi...

Artikel-Länge: 4115 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe