26.01.2015 / Feuilleton / Seite 10

Tusch auf Busch

Jochen Fischer

Bereits zum 21. Mal beging der Berliner Ernst-Busch-Chor den Geburtstag seines Namenpatrons (geboren am 22.1.1900, gestorben am 8.6.1980) mit zwei Konzerten im Januar, die seit 2008 im Russischen Haus der Wissenschaften und Kultur in der Friedrichstraße stattfinden. Der künstlerische Leiter des Ensembles, Daniel Selke, hatte für den Tusch auf Busch zu seinem 115. Geburtstag wieder ein ebenso anspruchsvolles wie unterhaltsames Programm zusammengestellt.

Nicht zufällig lautete das Jubiläumsmotto »Singen ist Leben«. Zuvorderst wohl deshalb, weil Lieder populäre Mittel sein können, um Politik zu machen, zum Beispiel gegen Militarismus und Krieg. Die Zeilen aus dem irischen Volkslied, die den Konzerten den Titel gaben, »Singen ist Zuspruch, findet das He...

Artikel-Länge: 2369 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe