Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
16.01.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Anzeige gegen Polizei

»Mögliche Strafvereitelung im Amt« – Grünen-Politiker Beck wirft Ermittlungsbehörden im Fall des getöteten Flüchtlings aus Eritrea »nachlässiges Vorgehen« vor. Lückenlose Aufklärung gefordert

Susan Bonath

Der gewaltsame Tod des 20 Jahre alten Flüchtlings Khaled Idris Bahray in Dresden sorgt für heftige Debatten um die Rolle von Polizei und Staatsanwaltschaft in Sachsens Landeshauptstadt. Hatten sie Informationen bewusst zurückgehalten oder gar nachlässig ermittelt? Obwohl Zeugen die Leiche des jungen Mannes aus Eritrea am Dienstag morgen gegen 7.40 Uhr »blutüberströmt« und »mit sichtbaren Verletzungen« vorgefunden hatten, wollte die Polizei zunächst keine Gewalttat erkennen. Wie die Dresdner Morgenpost am Donnerstag berichtete, hat Volker Beck, innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, jetzt Strafanzeige gegen Polizei und Staatsanwaltschaft gestellt. Es gehe um »mögliche Strafvereitelung im Amt“, erklärte er der Zeitung. »Mir fehlt jedes Verständnis für das nachlässige Vorgehen«, begründete Beck seinen Vorstoß.

Dresdens Polizeichef Dieter Kroll sieht laut Morgenpost der Anzeige gelassen entgegen. »Ich bin überzeugt, dass...

Artikel-Länge: 5260 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €