Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.01.2015 / Feuilleton / Seite 10

Eine Haut, die dünn sein soll

Acht Frauen aus der DDR: Ausnahmeschauspielerinnen blicken in einem neuen Interviewband auf ihr bewegtes Leben zurück

Olaf Brühl

Offenen Auges und klug stellt die Theaterfrau Silke Panzner in ihrem Interviewband »Von wegen blauäugig!« acht »Schauspielerinnen in bewegten Zeiten« vor. Es handelt sich um unterschiedliche Persönlichkeiten, die ihre Theaterausbildung samt und sonders in der DDR absolvierten. Alle arbeiten heute noch an Bühnen, hierzulande oder anderswo, in festen Engagements oder freischaffend. Und alle erzählen von den Unterschieden zwischen realsozialistischem und kapitalistischem Kulturbetrieb, wie indirekt auch die Herausgeberin mit ihren Fragen.

Die Gespräche kreisen um Arbeitsbedingungen. Es geht um Brüche und Kontinuitäten, Herausforderungen und Erfolge. Zu Wort kommen allen voran Gabriele Heinz und Cornelia Heyse. Ihnen folgen in hinreißender Reihe Ulrike Krumbiegel, Monika Lennartz, Dagmar Manzel, Johanna Schall, Cornelia Schmaus und Jutta Wachowiak – Namen also, Gesichter, Stimmen, die nicht nur Berliner Theatergängern aus DDR-Zeiten bekannt sind.

Nicht ...

Artikel-Länge: 3098 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.