Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.01.2015 / Ausland / Seite 7

Kinderheirat legalisiert

Indisches Gericht schätzt muslimische 15jährige als reif für die Ehe ein

Hilmar König/Neu-Delhi

Weltweit gibt es über 700 Millionen Frauen, die vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet wurden. Wie aus einem UNICEF-Bericht vom vergangenen Jahr hervorgeht, lebt ein Drittel davon in Indien. Obwohl Kinderheirat dort offiziell verboten ist, verleiht ein Gerichtsurteil im Bundesstaat Gujarat von Anfang Dezember dieser Praxis neue Legitimität. Die Richter entschieden, dass muslimische Mädchen  im Alter von 15 Jahren oder wenn sie die Pubertät erreicht haben, verheiratet werden können.
Das Mindestheiratsalter für Mädchen ist landesweit per Gesetz auf 18 Jahre festgelegt, dennoch gehören Hochzeiten von Minderjährigen nach wie vor zum indischen Alltag. Der Gerichtshof von Gujarat hat diesen sozialen Missstand nun sogar legalisiert. Unter Berufung auf das »Personalgesetz für Muslime« haben die Richter in Ahmedabad entschieden, dass »Muslimmädchen, die pubertieren oder 15 Jahre alt sind, bereit sind, verheiratet zu werden«. Sie gaben damit einer Eingabe des 21 Jahr...

Artikel-Länge: 3697 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €