Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.01.2015 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Krieg und Verwirrungsregie

Ende 1914, Anfang 1915 erreichte Karl Liebknecht in Versammlungen der Berliner SPD für von ihm entworfene Resolutionen gegen den imperialistischen Krieg und den Kurs der Parteiführung breite Mehrheiten

Die meisten SPD-Journalisten unterstützten 1914 begeistert den Kurs der Parteiführung zur Unterstützung des Weltkrieges. Publikationsmöglichkeiten für die Kriegsgegner um Rosa Luxemburg, Clara Zetkin, Franz Mehring und Karl Liebknecht gab es praktisch nicht. Liebknecht gelang es aber bis zu seiner Einziehung zum Militär Anfang Februar 1915, auf einigen Mitgliederkonferenzen in Berlin Ende 1914, Anfang 1915 für von ihm vorgelegte Resolutionen Mehrheiten zu erringen. Die folgende Erklärung wurde z. B. mit 54 gegen vier Stimmen von der Vertrauensmännerkonferenz in Berlin-Charlottenburg am 20. Dezember 1914 angenommen, mit großer Mehrheit im Februar 1915 im Wahlverein Berlin-Charlottenburg und gegen wenige Stimmen am 20. Januar 1915:

 

1. Der Krieg ist nicht das Ergebnis einer von uns stets bekämpften Politik des Wettrüstens, der Geheimdiplomatie, nicht nur ein unmittelbar gegen die Arbeiterbewegung gerichtetes bonapartistisches Unternehmen. Er ist seinem ges...

Artikel-Länge: 4835 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €