Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.12.2014 / Ausland / Seite 8

»Nötig wäre eine massenhafte Erhebung«

Israel ist nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich in der Krise. Am 17. März wird gewählt. Ein Gespräch mit Shahar Benhorin

Interview: Aron Amm

Shahar Benhorin ist Sprecher von »Maavak Sotsyalisti/Nidal Eshteraki« einer linken Organisation in Israel. Sie ist Mitglied im trotzkistischen Committee for a Workers’ International

Die Regierung von Benjamin Netanjahu ist Anfang Dezember zurückgetreten – nach nur 20 Monaten. Warum?

Die Fünf-Parteien-Koalition war von vornherein sehr instabil. Noch steckt Israel zwar nicht offiziell in der Rezession, aber der Wirtschaftsabschwung hinterlässt schon jetzt seine Spuren. Im Sommer eskalierten zudem die israelisch-palästinensischen Spannungen und führten neben der Militäroffensive Israels im Westjordanland zum Angriff auf Gaza.

Die Koalitionspartner der rechten Regierung stehen unter Druck, sie versuchen sich auf Kosten der anderen zu profilieren. Das hat sich noch zugespitzt: Es gibt Streit um ein neues Gesetz, das Israel als »Nationalstaat des jüdischen Volkes« defi...

Artikel-Länge: 4264 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €