Gegründet 1947 Montag, 23. November 2020, Nr. 274
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
22.12.2014 / Politisches Buch / Seite 15

Die Mythen des Bürgertums

Herbert Schui über elitäre Menschenfeindlichkeit

Stefan Huth

Wie gelingt es der herrschenden Klasse immer wieder, die Sympathie breiter Schichten der Bevölkerung für ihre Politik zu gewinnen, obwohl diese sich letztlich gegen ihre eigenen Interessen richtet? Mit dieser Frage haben sich linke Theoretiker verschiedener Denkrichtungen seit jeher intensiv befasst. Besonders im Zusammenhang mit dem historischen Faschismus wurde auch sozialpsychologisch (Wilhelm Reich, Erich Fromm) untersucht, wie dieser vermochte, sich eine Massenbasis für seinen verbrecherischen Kurs zu organisieren. In der Gegenwart sind es Phänomene wie der Aufschwung der migrantenfeindlichen »PEGIDA«-Bewegung in Dresden und anderswo, die einer fundierten Erklärung harren – ebenso wie der Erfolg von Buchautoren wie Thilo Sarrazin, die mit Stimmungsmache gegen Minderheiten Millionenauflagen erzielen und als dessen Wortführer den »Extremismus der Mitte« repräsentieren.

Der emeritierte Ökonomieprofessor und Exbundestagsabgeordnete der Linkspartei ...

Artikel-Länge: 3490 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €