Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.12.2014 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Von Charkiw nach Lugansk

Während in der zweitgrößten Stadt der Ukraine der Rechte Sektor demonstriert, hält der Kampf gegen Faschisten in Lugansk verschiedene politische Lager zusammen

Unai Aranzadi

Man muss weder Russisch oder Ukrainisch sprechen, noch muss man Journalist sein oder auch nur Fragen stellen. Kaum beginnt sich im Radio des Taxis das Wort »Terrorist« unzählige Male zu wiederholen, gibt der Fahrer empörtes Gezeter von sich und murmelt Worte vor sich hin, die seinen Standpunkt klar zum Ausdruck bringen. Terroristen sind für ihn die ukrainischen Soldaten, die im Osten des Landes die Zivilbevölkerung bombardieren, sonst niemand.

Auf den Straßen, bei Kälte und Schnee, ist die Stimmung eine andere. Es herrscht eine vorgetäuschte Gleichgültigkeit und Selbstzensur. Auch wenn ein Großteil der Bevölkerung in Charkiw russlandfreundlich ist, fühlen sich die Menschen von der Anwesenheit zahlreicher Polizisten und Soldaten eingeschränkt, die aus dem Westen der Ukraine in die Stadt kamen, um den Grenzübergang zu Russland, jegliche Absicht zum Aufstand und vor allem die großen Industrieressourcen der Stadt zu überwachen. In Charkiw, der zweitgrößten St...

Artikel-Länge: 16414 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €