Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
15.12.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Armut im Paradies

Pazifische Staaten vielfach von den globalen Entwicklungsprozessen ausgeschlossen. Studie der Vereinten Nationen listet Defizite auf

Thomas Berger

Das in der westlichen Welt vorherrschende Bild von den kleinen pazifischen Inselstaaten lässt sich zumeist mit »Paradies« beschreiben. Traumhafte Strände, palmengesäumt, kristallklares türkisfarbenes Wasser der Lagunen, der tiefblaue Ozean. Hinzu kommen exotische Völker, die scheinbar nur darauf warten, Urlauber willkommen zu heißen. Dennoch gilt diese Region nach Schwarzafrika und dem südlichen Asien vielen Indikatoren zufolge als globales sozioökonomisches Problemfeld Nummer drei. Nicht nur wegen der geschönten Bilder der Touristikindustrie ist das in vielen Köpfen nicht präsent.

Eine aktuelle Studie hat jetzt nachgewiesen, wie stark Armut und Unterentwicklung in Nachbarschaft der beiden von hohem Wohlstand geprägten Industriestaaten Australien und Neuseeland noch immer sind. Das Papier trägt den Namen »State of Human Development in the Pacific 2014 Report« und wurde von Mitarbeitern des Regionalbüros Suva des UN-Entwicklungsprogramms UNDP in Kooperatio...

Artikel-Länge: 7261 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €