Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.12.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Schwarz sieht schwarz

USA: Wirtschaftliche und soziale Kluft zwischen Weißen und Afroamerikanern bleibt riesig. Rezepte dagegen hat die Gesellschaft nicht. Das nährt die Wut

Raoul Rigault

Rassistische Gewalt von Polizei oder bewaffneten weißen Kleinbürgern gegen Farbige gehört in den Vereinigten Staaten zum Alltag. Empörung darüber legt sich in der Regel schnell. Die aktuelle, landesweite Protestbewegung nach der ungesühnten Erschießung des schwarzen Jugendlichen Michael Brown in Ferguson, Missouri, sowie weiteren Fällen in Cleveland und New York unterscheidet sich deutlich davon. Sie ist Ausdruck der Enttäuschung darüber, dass sich an der Rassendiskriminierung unter dem »Yes we can«-Präsidenten Barack Obama nichts geändert und manches sogar verschärft hat.

Dabei geht es nicht nur um die Verletzung der Bürgerrechte, sondern auch und gerade um die ökonomische Kluft gegenüber den Weißen. Immer wieder macht selbst ein Linksliberaler wie der bekannte schwarze Bürgerrechtler und zweimalige Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Jesse Jackson, auf diese Benachteiligung aufmerksam: »Die Schwarzen sind drei- bis viermal so häufig arbeitslos und ...

Artikel-Länge: 6335 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €