Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
05.12.2014 / Ansichten / Seite 8

Universelle Strategie

Lufthansa-Piloten streiken weiter

Daniel Behruzi

Finanziell haben die meisten abhängig Beschäftigten mit den Lufthansa-Piloten wenig gemein. Von 62.000 Euro Einstiegsgehalt im Jahr können Normalsterbliche nur träumen. Dennoch verdient der Arbeitskampf der Pilotenvereinigung Cockpit, der am Donnerstag fortgesetzt wurde, Unterstützung. Denn dieses Mal geht es nicht um Gehaltsprozente. Formeller Streitgegenstand ist die tarifliche Übergangsversorgung, die Flugzeugführern die Möglichkeit zum Renteneinstieg ab 55 Jahren gibt, wenn sie sich nicht mehr fit fühlen. Das ist freilich auch im Interesse der Passagiere. Wer will schon mit einem Piloten fliegen, der eigentlich nicht mehr arbeiten kann, es aber trotzdem tut, weil er sein Häuschen im Grünen abbezahlen muss?

Letztlich geht es bei dem Tarifkonflikt aber um etwas ganz anderes: den Komplettumbau des Lufthansa-Konzerns. Die unter dem Namen »Wings-Konzept« laufende Restrukturierung sieht vor, das Geschäft mit Billig-Airlines massiv auszuweiten - auf Kost...

Artikel-Länge: 2986 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €