75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
08.11.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Revolten und anderer Müll

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Achtung, eine Palastrevolte! Und zwar im Herrscherhaus des Euro-Gebiets, der Europäischen Zentralbank (EZB), gegen den dort herrschenden Mario Draghi. Das schrieb die angeblich seriöseste der deutschen Tageszeitungen, die FAZ. Bei genauem Hinsehen stammte die Information zwei Tage vor der zweiwöchentlichen Sitzung des EZB-Rates am vergangenen Donnerstag von der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Informationen über den geplanten Aufstand waren ziemlich präzise. Im obersten Entscheidungsgremium der EZB, dem Rat, haben 24 Personen Sitz und Stimme: sechs Direktoren, darunter Draghi, welche das Tagesgeschäft der EZB leiten; dazu 18 Präsidenten der nationalen Notenbanken. Von diesen 24 Personen würden mindestens sieben, vielleicht aber sogar zehn bei der kommenden Sitzung Draghi die Gefolgschaft verweigern, wurde berichtet. Dies seien Yves Mersch und Sabine Lautenschläger aus dem Kreis der Direktoren. Dazu kämen die Notenbankpräsidenten aus den Niederlanden, aus ...

Artikel-Länge: 3162 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €