jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.11.2014 / Sport / Seite 16

Blutgrätsche

Die Wahrheit über den 10. Spieltag der Bundesliga

Klaus Bittermann

Der schlechteste Saisonstart der Dortmunder seit Bestehen der Bundesliga ist nach der Niederlage in München perfekt. Aber das war nicht wirklich verwunderlich. Bayern spielt mit Hilfe der aus Dortmund verpflichteten Stars einfach einen Fußball, den man als den besten bezeichnen muss, der zur Zeit gespielt wird. Außer Real Madrid kann keine Mannschaft auf diesem Niveau mithalten.

Entsprechend pessimistisch war vor dem Spiel die Stimmung unter den Dortmunder Fans. Hauptsache nicht zu hoch verlieren, hieß die allgemeine Einschätzung. Am Ende ärgerten sich die meisten dann doch, weil die Dortmunder bis zur 72. Minute eine 1:0-Führung gehalten hatten. Langsam begannen da alle zu hoffen, vielleicht mal Glück zu haben wie die Hannoveraner am Spieltag davor gegen Dortmund. Aber Glück haben die Dortmunder zur Zeit nicht. Und sie hätten eine Menge davon gebraucht in München, wo sich die Bayern ziemlich viele Großchancen herausspielten.

In der ersten Halbzeit waren ...

Artikel-Länge: 3164 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €