jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
30.10.2014 / Sport / Seite 16

Geschichte eines Grabes

Ein Nachtrag zum 70. Todestag des Ringers und Kommunisten Werner Seelenbinder

Klaus Huhn

Viele Bücher sind über den Ringer und Kommunisten Werner Seelenbinder geschrieben worden, über seinen vierten Platz bei Olympia 1936, über seine Ermordung am 24. Oktober 1944 im Zuchthaus Brandenburg. Literaten wie Stephan Hermlin haben Seelenbinders Kampf gegen den Faschismus gewürdigt. Als sich der Tag seiner Hinrichtung in der vergangenen Woche zum 70. Mal jährte, grub ich in meinen Erinnerungen. Mir fiel Erwähnenswertes darüber ein, wie nach dem Krieg dieses aufrechten Arbeitersportlers gedacht wurde.

Da war als erstes der Streit Ende Juli 1945 im Berliner Hauptsportamt. Angeregt worden war, dass man zur »Normalisierung« des Lebens im Trümmer-Berlin ein Sportfest veranstalten sollte. Vorgeschlagen wurde das noch halbwegs intakte Stadion Neukölln als Schauplatz und die Beisetzung der Seelenbinder-Urne als Höhepunkt. Es hagelte Protest: Ein Sportfest an seinem Grab? Stadtrat Ottomar Geschke, der selber Jahre im KZ verbracht hatte, plädierte energisch da...

Artikel-Länge: 3912 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €