Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
30.10.2014 / Ausland / Seite 2

Neue Eiszeit

Venezuela ruft Botschafter aus Spanien zurück

André Scheer

Die venezolanische Regierung hat am Dienstag ihren Botschafter aus Spanien »zu Konsultationen« nach Hause geholt. Wie das Außenministerium des südamerikanischen Landes in einer offiziellen Note mitteilte, sei der Rückruf Teil einer »umfassenden Überprüfung der diplomatischen Beziehungen mit dem Königreich Spanien«.

Hintergrund der Zuspitzung sind jüngste Äußerungen des spanischen Regierungschefs Mariano Rajoy, die in Caracas als Einmischung in die inneren Angelegenheiten Venezuelas aufgefasst wurden. Der Ministerpräsident war in der vergangenen Woche in Madrid mit Lilian Tintori zusammengekommen. Der Ehefrau des inhaftierten venezolanischen Oppositionspolitikers Leopoldo López versicherte er, seine Regierung sei »besorgt« über das Verfahren gegen ih...

Artikel-Länge: 2368 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €