Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.10.2014 / Ausland / Seite 2

Neuer Schachzug

Kataloniens Regierungschef sagt Referendum ab und lässt abstimmen

André Scheer

Der katalanische Regierungschef Artur Mas versucht, mit einem neuen Schachzug die direkte Konfrontation mit der spanischen Zentralregierung zu vermeiden und zugleich die Abspaltung Kataloniens vom Königreich voranzutreiben. Am Montag abend zog er sein Ende September unterzeichnetes Dekret zurück, mit dem für den 9. November eine Volksbefragung über die Unabhängigkeit der autonomen Region angesetzt worden war Dieses Dekret war von der Zentralregierung angefochten und daraufhin vom Verfassungsgericht vorläufig ausgesetzt worden. Zu erwarten war, dass die mehrheitlich der rechten Regierungspartei PP nahestehenden Richter das Referendum ganz verbieten würden. Dem kam Mas mit seiner überraschenden Ankündigung zuvor. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajo...

Artikel-Länge: 2372 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €