Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.10.2014 / Inland / Seite 4

»Kontaktpflege« im Drohnenkrieg

US-Stützpunkte mit »Verbindungskommandos«: Bundesregierung gibt sich ahnungslos

Johannes Supe

Ist die Bundesregierung ahnungslos, wenn es um die Rolle Deutschlands im US-amerikanischen Drohnenkrieg geht? So zumindest stellt sie sich in einer jW vorliegenden Antwort vom 6. Oktober auf eine kleine Anfrage der Linkspartei dar. Von der Bedeutung der US-Militärstützpunkte im rheinland-pfälzischen Ramstein und in Stuttgart für den Einsatz von Drohnen wisse sie bis heute nichts.

»Die Bundesregierung hat keine eigenen über die Medienberichterstattung hinausgehenden Kenntnisse über eine mögliche Beteiligung des Africom-Hauptquartiers in Stuttgart und des US-Luftstreitkräftekommandos in Ramstein an bewaffneten Einsätzen unbemannter Luftfahrzeuge der US-Streitkräfte in Afrika«, lautet die zentrale Aussage der Kabinettsauskunft. Niemand im deutschen Verwaltungsapparat soll also mehr gewusst haben als eine Handvoll Journalisten der Süddeutschen Zeitung und des Magazins Panorama. Diese hatten bereits 2013 aufgedeckt, dass maßgebliche logistisc...

Artikel-Länge: 2943 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €