Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.10.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

»Integrations- und geopolitisches Schlüsselprojekt«

Wüstenstrom

Jörg Kronauer

Mit »Desertec« steht nicht nur ein ökonomisches, sondern auch ein politisches Projekt Berlins vor einem vorzeitigen Ende. Das Vorhaben dürfe »nicht bloß unter energie- und klimapolitischen Aspekten betrachtet werden«, erläuterten im Juli 2011 Oliver Gnad (»Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit«, GIZ) und Marcel Viëtor (»Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik«, DGAP) in der DGAP-Zeitschrift Internationale Politik: Die Idee, Nordafrika als Standort für die profitable Produktion von Ökoenergie durch deutsche Firmen zu nutzen, »sollte ... zugleich als ein integrations- und geopolitisches Schlüsselprojekt diskutiert werden«. Desertec habe »das Potential zum >Grand Design<, zu einer >Mediterranen Solarunion< supranationalen Zuschnitts«.

Wie das? Ganz ...

Artikel-Länge: 2428 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €