Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
10.10.2014 / Ansichten / Seite 8

Schmutziges Spiel

Der Kampf um Kobani, die Ziele der Türkei und die Rolle der deutschen Medien

André Scheer

In der Türkei kommt es seit Tagen zu Auseinandersetzungen zwischen vor allem kurdischen Demonstranten und der Polizei. Die Kurden seien wütend über die »Untätigkeit« der Regierung in Ankara, heißt es dazu in der »Tagesschau«. Sie forderten ein »Eingreifen« zum Schutz der von den Milizen des »Islamischen Staats« (IS) angegriffenen Bürger in der vor allem von Kurden bewohnten syrischen Stadt Kobani (Ain Al-Arab).

Sie lügen wie gedruckt. Sprecher der kurdischen Bewegung in der Türkei haben wiederholt darauf hingewiesen, dass es sich nicht um Proteste gegen das »Nichtstun« Ankaras handelt, sondern vielmehr um eine Antwort auf das »Tun« der türkischen Regierung. Denn vor Ort ist zahlreichen Augenzeugenberichten zufolge kaum zu übersehen, dass die IS-Milizen auf stillschweigende oder gar aktive Unterstützung durch die türkische Armee zählen können. Verletzte IS-Kämpfer werden in türkischen Krankenhäusern behandelt, T...

Artikel-Länge: 2864 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €