1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.09.2014 / Inland / Seite 4

Recht auf Wohnen statt Ware Immobilie

Berlin: Vertreter von Bürgerinitiativen, Politik und Wirtschaft debattierten Konzepte zur Krisenlösung

Christian Linde
Über Jahre hat die Berliner Politik hartnäckig geleugnet, daß günstige Mietwohnungen in der Hauptstadt Mangelware sind. Erst Mieter- und Stadtteilinitiativen haben durch Proteste gegen Preisexplosion, Luxussanierung und Verdrängung eine öffentliche Debatte herbeigeführt. Wie der Anstieg der Wohnentgelte wirksam begrenzt, der Bestand an preisgünstigen Unterkünften erhöht und die Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger erweitert werden können, darüber diskutierten am Mittwoch abend Politiker, Vertreter der Wohnungswirtschaft, Fachleute und Vertreter von Stadtteil- und Mieterinitiativen. Zu der Debatte unter dem Titel »Weder Loft noch Laube – Kreative Lösungen der Wohnungskrise« hatte die Landeszentrale für Politische Bildung ins Rathaus Charlottenburg eingeladen.

Andrej Holm, Sozialwissenschaftler an der Humboldt-Universität, zeichnete ein düsteres Bild. Entsprachen im Jahre 2007 noch rund 40 Prozent aller Mietwohnungsangebote den Richtwerten bei der Woh...

Artikel-Länge: 3599 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €