Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
23.09.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Der Milliardär als Maler

Der russische Exoligarch Michail Chodorkowski möchte seinem Land eine »Farbrevolution« verpassen – von Westeuropa aus

Reinhard Lauterbach
Als Michail Chodorkowski im Dezember 2013 nach gut zehn Jahren Haft in Rußland begnadigt wurde und nach Westeuropa ausreiste, hatte er noch zugesagt, sich aus der russischen Politik herauszuhalten. Seinen Besuch auf dem Euromaidan in Kiew Anfang des Jahres konnte man damit formal gerade noch in Einklang bringen – es ging ja um ukrainische Innenpolitik. Jetzt hat der Exoligarch dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ein zweites Mal den Fehdehandschuh hingeworfen. Mit einer Bewegung »Offenes Rußland« will er daran mitwirken, »europäische Russen« rechtzeitig vor den 2016 geplanten Parlamentswahlen zu organisieren. Die Bewegung besteht allerdings derzeit nur aus einem Server, der prompt unter mutmaßlich aus Rußland gestarteten Hackerangriffen zu Boden ging.

Europa oder Eurasien

Bei der Vorstellung seines Projekts am Sonnabend in Paris gab sich Chodorkowski bescheiden: Im Prinzip interessiere ihn nicht, in Moskau Präsident zu werden; doch wenn das Vat...

Artikel-Länge: 5586 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.