Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.09.2014 / Sport / Seite 16

Fahren ohne Hilfe

Weniger Teams, mehr Autos: Bernie Ecclestone meditiert über die Zukunft der Fomel 1

Die Formel 1, die dümmste Sportveranstaltung der Welt, wird weiterhin von Bernie Eccle­stone auf Trab gehalten. Kaum hat der 83jährige einen hochnotpeinlichen Bestechungsskandal in Deutschland überstanden (und 100 Millionen Dollar Strafe gezahlt), meditiert er in der Gazzetta dello Sport über die Zukunft des sogenannten Rennsports.

Der gerontokratische Messias und Spitzenfunktionär glaubt an einen Wechsel Sebastian Vettels von Red Bull zum angeschlagenen, seit einem Jahr sieglosen Ferrari-Rennstall, um diesen PR-tauglich aufzuhübschen. »Ein Wechsel ist in jedem Umfeld gesund«, glaubt Ecclestone, der in seinem früheren Leben einmal bei den Stadtwerken von Groß-London arbeitete.

Die Rennregeln könnten gleich mit wechseln. »Es war immer Thema, daß die anderen drei Autos einsetzen, wenn wir drei Teams verlieren. Ich finde, wir sollten es ohnehin machen. Ich würde lieber Ferrari mit drei Autos sehen –oder jedes der and...



Artikel-Länge: 2895 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €