Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
15.09.2014 / Politisches Buch / Seite 15

Stamokap-Imperialismus

Grundlegendes zu einer zu Unrecht vergessenen Theorie

Lucas Zeise
Es war höchste Zeit, daß dieses Büchlein geschrieben wurde. Die gute und schon in die Jahre gekommene Theorie vom staatsmonopolistischen Kapitalismus droht in Vergessenheit zu geraten. Während früher viel über ›Stamokap‹ (eine in der SPD in den 1970er Jahren gebräuchliche Abkürzung für diejenigen, die sich auf die Theorie des staatsmonopolistischen Kapitalismus stützten) geschwätzt wurde, gilt die Theorie heute als unmodisches Ding der Vergangenheit und keiner Erwähnung wert. Dabei ist ziemlich offensichtlich, daß die seit 2007 in allen Kernländern des Kapitalismus stattfindende tiefe ökonomische Krise mit Hilfe dieser Theorie am besten begriffen, also auf den Begriff gebracht werden kann.

Sehr kurz zusammengefaßt besagt die Theorie, daß im Kapitalismus heutiger Prägung der Staat nicht nur zum Erhalt der Klassenherrschaft und der ökonomischen allgemeinen Reproduktionsbedingungen benötigt wird, sondern daß er auf allen ökonomischen Ebenen ei...

Artikel-Länge: 6943 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €