Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
08.09.2014 / Feuilleton / Seite 12

Wer braucht da noch Romane?

Die Anthologie »Verdammter Süden« liefert einen Überblick über literarischen Journalismus in Lateinamerika

Frank Schäfer
Reportagen, »Crónicas«, sind in Lateinamerika anders als hierzulande eine literarisch ehrenwerte, noch dazu auflagenstarke Gattung, durchaus vergleichbar mit den Texten des »New Journalism« in den USA. Erstaunlicherweise wollen die Reporter des Südens sich aber nicht gemein machen mit den Gringos Capote, Thompson, Talese, Wolfe, Mailer et alii. Dabei geht es doch um die gleiche Idee, um literarisches Schreiben abzüglich der Fiktion, der ja durchaus einleuchtenden poetologischen Prämisse folgend, daß »Crónicas Welt und Wirklichkeit reichhaltiger, dichter und treffender erschließen, als die überlieferten fiktionalen Genres dies tun könnten«. So skizziert Frank Wegner, Übersetzer und Mitherausgeber der Anthologie »Verdammter Süden« in seinem informativen Nachwort das Programm der »Cronistas«, das wohl auch zeitgenössische Gonzo-Reporter aus den USA wie Chuck Klosterman oder John Jeremiah Sullivan unterschreiben würden. Ihre Sujets aber sind andere, keine Fra...

Artikel-Länge: 4949 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €