06.09.2014 / Fotoreportagen / Seite 4 (Beilage)

Eine Geschichte hinter jedem Bild

Fotograf Andrej Stenin hat den Krieg der Kiewer Truppen in der Ostukraine ­dokumentiert – dann wurde er selbst dessen Opfer

Rüdiger Göbel
Mehr als eine Million Menschen hat der Krieg in der Ostukraine zu Flüchtlingen gemacht, mehr als 2600 hat er das Leben genommen. Die Regierung in Kiew schwadroniert unverdrossen von einer »Antiterroroperation« gegen »prorussische Separatisten« und erhält dafür Unterstützung aus EU und USA. Der russische Fotograf Andrej Stenin hat die Gesichter der Menschen hinter diesen großen Zahlen gezeigt. Er hat den täglichen Schrecken des Terrorkrieges im Donbass dokumentiert und die Propaganda Lügen gestraft – Kiews Granaten waren nicht auf »russische Soldaten« oder »prorussische Separatisten« gerichtet, sie haben ukrainische Bürger in Krankenhäusern, Kindergärten, Schulen, Wohnhäusern und Marktplätzen getroffen.

Andrej Stenin ist mit Alten in »Schutzkeller« gegangen. Er hat Verletzte am Krankenbett besuch...

Artikel-Länge: 2531 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe