jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.09.2014 / Inland / Seite 5

Unverändert unreif

DGB-Report bilanziert Lage des Ausbildungsmarktes. Unternehmen fehlen notwendige Kompetenzen

Jan Greve
Steter Tropfen höhlt den Stein, heißt es bekanntermaßen. Wenn dem so wäre, dann müßten sich die jungen Mensch in Deutschland, die sich für eine Ausbildung interessieren, um ihre Zukunft keine Sorgen machen – schließlich sind die Probleme des Ausbildungsmarktes hinlänglich bekannt, gut dokumentiert und lautstark vorgetragen worden. Dennoch kommt der aktuelle Bericht des Deutschen Gewerkschaft Bundes (DGB) zu dem Ergebnis: Die grundlegenden Versäumnisse der ausbildenden Betriebe bleiben bestehen, Verbesserungen sind kaum in Sicht.

Am Donnerstag wurde in Berlin der bereits neunte DGB-Ausbildungsreport vorgestellt. In das Klagelied über die gern zitierte »fehlende Ausbildungsreife« stimmt der Bericht mit ein, allerdings bezogen auf die Unternehmen und Betriebe, nicht auf die jungen Menschen. Durch die repräsentative Befragung von Auszubildenden wurden gleich mehrere Punkte deutlich, anhand derer die fehlende Ausbildungsreife der Unternehmen und Betrieb...

Artikel-Länge: 4611 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €