05.09.2014 / Ausland / Seite 0

»Sie haben das Abschlachten in eine Kunst verwandelt«

Ein Gespräch mit Sayyed Hassan Nasrallah

Andreas Schuchardt
Ein Gespräch von Ibrahim Al-Amin, Wafic Qanso, Hassan Ileik und Maha Zureikat mit dem Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, Sayyed Hassan Nasrallah, über den jüngsten Gaza-Krieg, die Kämpfe in Syrien und das Erstarken des »Islamischen Staats«
Die antiimperialistisch ausgerichtete libanesische Schiitenbewegung Hisbollah zählt zu den wichtigsten politischen Akteuren im Nahen Osten. Die mit dem Iran, Syrien und dem palästinensischen Widerstand verbündete »Partei Gottes«, die im Inland dem progressiven Bündnis 8. März angehört und an der Regierung in Beirut beteiligt ist, stellt gegenwärtig den stärksten Widersacher Israels in dessen unmittelbarer Nachbarschaft dar.
In einem sechsstündigen Interview befragten vier Journalisten der linken libanesischen Tageszeitung Al-Akhbar Hisbollah-Generalsekretär Sayyed Hassan Nasrallah zum jüngsten Gaza-Krieg, zum Bürgerkrieg in Syrien, dem Erstarken der Miliz »Islamischer Staat« (IS, früher ISIS), zu den Hintergrü...

Artikel-Länge: 20789 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe