jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.09.2014 / Feminismus / Seite 15

Widersprüche im System

Familienförderung zu Lasten Alleinerziehender: Geschlechtergerechtigkeit kein Kriterium bei Evaluation aller staatlichen Leistungen durch Forscherteam

Franziska Reim
Vier Jahre lang haben 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Auftrag des Bundesfamilienministeriums und des Finanzministeriums die Wirkung, das Zusammenspiel und die Effektivität von Kindergeld, Kinderbetreuung, Ehegattensplitting, Unterhaltsvorschuß und weiteren staatlichen Leistungen untersucht. Vergangene Woche präsentierten sie gemeinsam mit Ressortchefin Manuela Schwesig (SPD) ihre Befunde (siehe jW vom 29.8.). Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der wirtschaftlichen Stabilität von Familien lag der vom Ministerium vorgegebene Fokus auch auf dem Wohlergehen von Kindern, den Bedingungen für die Realisierung von Kinderwünschen und dem Nachteilsausgleich zwischen unterschiedlichen Familientypen.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern stand nicht oben auf der Prioritätenliste. Dementsprechend fehlt jenseits der durchweg dargestellten Wirkung der Leistungen auf die Müttererwerbstätigenquote eine geschlechterspezifische Perspekti...

Artikel-Länge: 5855 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €