Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
01.09.2014 / Feuilleton / Seite 13

Superintelligenter Depp

Wie die Idee von der Maschinenherrschaft Hollywood erobert

Thomas Wagner
In dem gerade auf DVD erschienenen US-Spielfilm »Transcendence« spielt Johnny Depp den Computerwissenschaftler Will, der gemeinsam mit seiner Frau und Kollegin Evelyn (Rebecca Hall) eine mit Gefühlen und eigenem Willen ausgestattete Künstliche Intelligenz (KI) entwickelt. Als Will einem Anschlag von Terroristen zum Opfer fällt, die genau das verhindern wollen, versucht Evelyn die Persönlichkeit des tödlich Verletzten zu retten. Sie lädt diese auf den leistungsfähigsten Computer hoch. Es entsteht eine Superintelligenz, die sich darauf vorbereitet, zum Wohl der Menschheit die Kontrolle über den gesamten Planeten zu übernehmen.

Die Geschichte scheint sich in den ausgetretenen Pfaden spekulativer Science Fiction zu bewegen. Von seiten der Filmproduktion sieht man das allerdings anders. »Die Themen und einige Ideen des Films werden definitiv bereits in der akademischen Welt diskutiert«, heißt es im Zusatzmaterial der DVD. Sie finden ihren Niederschlag aber au...

Artikel-Länge: 6070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €