1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
20.08.2014 / Ausland / Seite 2

»Kritik wird als Illoyalität gewertet«

Eine palästinensische Abgeordnete der Knesset darf sechs Monate nicht im israelischen Parlament reden. Ein Gespräch mit Hanin Zoabi

Hanin Zoabi

Ihnen ist nach einem Interview mit Radio Tel Aviv am 18. Juni als Abgeordnete des israelischen Parlaments für sechs Monate das Recht entzogen worden, in der Knesset Reden zu halten und Fragen zu stellen. Wie wurde diese ungewöhnliche Maßnahme begründet?

Das Redeverbot gilt für sechs Monate, das ist die längste Dauer, die die Knesset aussprechen kann. Es war eine politische Entscheidung, keine ethische, wie es die Regeln des Ethikausschusses verlangen. Man versucht, meine politische Redefreiheit einzuschränken. Der Grund war, daß ich mich weigerte, die Entführer der drei israelischen Jugendlichen »Terroristen« zu nennen, obgleich ich ihr Verhalten nicht gebilligt habe und nicht billige. Generell halte ich Widerstand gegen die israelische Besatzung und Unterdrückung für gerechtfertigt.

Der israelische Generalstaatsanwalt Jehuda Weinstein ist übrigens der Ansicht, daß meine Äußerungen durch das Recht der freien Rede gedeckt sind. Ich habe mich geweigert, di...

Artikel-Länge: 3910 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.