Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.07.2014 / Ausland / Seite 6

Schwarze Fahnen an der Grenze

Kurden gegen ISIL-Gotteskrieger – türkische Regierung schweigt unter Verweis auf Geiseln

Nick Brauns
Gotteskrieger des »Islamischen Staates im Irak und in der Levante» (ISIL/ISIS) haben Mitte der Woche mit einem Angriff auf den kurdischen Kanton Kobani (Ain Al-Arab) im Norden Syriens begonnen. Zum Einsatz kamen Panzer, die die dschihadistischen Banden von der irakischen Armee erbeutet hatten. Die Kämpfe rund um den Ort Zor Mexar, bei denen nach Angaben kurdischer Volksverteidigungseinheiten (YPG)mindestens 30 ISIL-Kämpfer getötet und ein Panzer zerstört wurden, dauerten am Donnerstag an. Die Dschihadisten haben seit längerer Zeit einen Großangriff auf Kobani vorbereitet und dafür schwere Waffen aus dem Irak nach Syrien gebracht. Im Internet kursieren Aufnahmen einer Truppenparade von ISIL in seiner faktischen Hauptstadt Rakka im Norden Syriens, bei der die Dschihadisten erbeutete Kampf- und Schützenpanzer sowie eine Skud-Rakete präsentieren. Seit Ende Mai hält ISIL rund 130 kurdische Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren als Geiseln fest, die auf dem Rüc...

Artikel-Länge: 4425 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €