Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
27.06.2014 / Titel / Seite 1

Multikrimineller Sumpf

Neonazi, V-Mann – Sexualstraftäter? NSU-Zeuge Tino Brandt wegen Verdachts auf Kindesmißbrauch verhaftet. Ermittlungen auch wegen Zuhälterei

Claudia Wangerin
Einer der wichtigsten Zeugen im Münchner Prozeß um die Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) wird aus der Untersuchungshaft vorgeführt werden müssen: Tino Brandt wollte sich nie als Verräter fühlen, als er zugleich Anführer der Neonazikameradschaft »Thüringer Heimatschutz« und gut bezahlter V-Mann des Landesamtes für Verfassungsschutz war – auch nach seiner Enttarnung im Jahr 2001 schlug sein Herz für die Szene, die gerne mal die »Todesstrafe für Kinderschänder« fordert. Zumindest in diesem Punkt dürfte Brandt jetzt entschieden für moderne Rechtsstaatlichkeit sein, denn seit Mittwoch sitzt der 39jährige selbst wegen des Verdachts auf sexuellen Mißbrauch von Minderjährigen in Untersuchungshaft. Der Verdacht habe sich nach Zeugenvernehmungen ergeben, so der Leitende Oberstaatsanwalt Thomas Villwock am Donnerstag in Gera. Nach Informationen der Thüringer Allgemeinen gibt es detaillierte Aussagen eines zur Tatzeit 15jährigen, den Brand...

Artikel-Länge: 3990 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €