Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
26.06.2014 / Inland / Seite 5

Ehemaliger SS-Mann endgültig frei

Staatsanwaltschaft zieht Revisionsantrag gegen Einstellungsentscheidung des Landgerichts Hagen zurück

Jana Frielinghaus
Bereits am 8. Januar hatte das Landgericht Hagen entschieden, das Verfahren gegen den Niederländer Siert Bruins einzustellen. Der heute 93jährige war angeklagt, 1944 gemeinsam mit einem Vorgesetzten bei Groningen (Niederlande) einen Widerstandskämpfer auf einer fingierten – also von ihm selbst befohlenen – »Flucht« erschossen zu haben. Die Richter hatten ihre Entscheidung damit begründet, es sei nach 70 Jahren nicht mehr möglich, den Mord nachzuweisen. Die Staatsanwaltschaft hatte dagegen beim Bundesgerichtshof Revision beantragt. Am Dienstag abend gab das Landgericht nun bekannt, daß die Strafverfolgungsbehörde ihren Antrag zurückgezogen hat – mit der gleichen Begründung.

Im Prozeß hatte die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für Bruins gefordert. Der ehemalige SS-Mann konnte den Gerichtssaal jedoch im Januar als freier Mann verlassen. Die Richter erklärten, in den vielen Jahren nach der Tat seien Beweise verlorengegangen. Es sei auch...

Artikel-Länge: 4562 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5 Dezember am Kiosk!