Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
26.06.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Nabucco ist tot, es lebe Nabucco

Jörg Kronauer
Gerade einmal ein Jahr ist es her, daß das Scheitern des ehrgeizigen Pipelineprojekts verkündet wurde – da werden schon wieder ähnliche Vorhaben diskutiert. Man erinnere sich: Nabucco sollte Erdgas aus dem Kaspischen Becken über den Südkaukasus (Aserbaidschan, Georgien) in die Türkei und weiter in die EU transportieren, ohne russisches Territorium zu berühren. Damit wollte man Moskaus Einfluß auf die Erdgasversorgung der EU spürbar verringern. Der Gedanke lebt wieder auf, seit der Westen und Russland sich wegen der Ukraine gewaltig in den Haaren haben und alles recht kommt, was Rußland schwächt. »Südlicher Korridor« wird das Konzept heute genannt; der Name »Nabucco« ist schließlich verbrannt. Die Idee ist aber dieselbe.

An einen Kern, der von den ehrgeizigen Nabucco-Plänen übriggeblieben ist, kann die EU dabei anknüpfen. Aserbaidschan wird das Erdgas aus seinem riesigen Schah-Denis-Feld nach Europa transportieren; dazu wird die Trans-Adriatic-P...

Artikel-Länge: 2986 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €