Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
26.06.2014 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Geschleifte Favelas ignoriert

- Zu jW vom 21./22. Juni: »Revolutionen sind möglich«

Auch wenn unbestreitbar ein als unreflektierter Patriotismus daherkommender Nationalismus sich in Fußballtagen schwarz-rot-goldene Bahn bricht, hätte man in den einleitenden Sätzen zu Zeitungsstimmen doch schon aus Gründen der Redlichkeit dazu sagen müssen, daß es ausländische Zeitungen waren, die diese martialischen Sprüche texteten. Die »deutschen Panzer« bspw. stammen offenbar aus der griechischen Ethnos, »Deutschland überrollte Portugal« aus der bulgarischen Trud!

Aber richtig ist ja, daß in den Zwangs- und Schicksalsgemeinschaften vor den Flatscreens in gemeinsamem Siegestaumel oder geteilter Trauer ums verlorene Spiel schon mal die Klassengrenzen verschwimmen und der Feind im andersfarbigen Trikot erkannt wird. Anschließend geht man angenehm adrenalin- und bierberauscht heim, schwenkt die Fahne, unter der Soldaten »unserer Verantwortung nachkommen«, und ignoriert g...



Artikel-Länge: 6106 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €