jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.06.2014 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Frisierte Statistik

- Zu jW vom 19. Juni: »NSU, NSA, Normalität«

Der Verfassungsschutz ist über den Zuwachs von Gewalttaten der Extremisten besorgt. Höchstamtlich nach Statistik des Verfassungsschutzes ist Rechts- und Linksextremismus gewaltbereiter. Linksextremismus ist einmal mehr laut der angegebenen Zahlen der gefährlichste Extremismus an Umfang und Zunahme.War das schon einmal anders? Kurz bevor der Skandal um den »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) skandalöse Einblicke gab, war bekanntlich Linksextremismus als der gefährlichste ausgemacht worden, und Vereine wurden von Restriktionen bedroht. Es ist nicht neu, daß mit Statistiken vieles in das Licht gerückt werden kann, wo es der Bürger sehen soll. Spätestens seit dem NSU wissen wir und können erahnen, in welchem Umfang seit vielen Jahren Gewalttaten oft eiligst ohne rechtsradikalen Hintergrund beurteilt wurden. Seit Jahren wissen und hören wir, wie Antifaschisten, die sich Neonazis in den We...

Artikel-Länge: 6635 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €