Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.06.2014 / Ansichten / Seite 8

Verbockte Inszenierung

Spanien hat einen neuen König

André Scheer
Diese Inszenierung ist der spanischen Elite komplett in die Hose gegangen. Dabei sollte es doch die spanische Woche werden. Aber erst wird der »König« des Weltfußballs brutal vom Thron gestürzt – ein 0:2 gegen Chile reichte, um die spanische Nationalmannschaft nach Hause zu schicken – und dann ignorierten die meisten Menschen auch noch die Vereidigung des neuen Königs Felipe VI. Ein paar tausend Leute – vermutlich weniger als am Vorabend beim Public Viewing der Übertragung aus Brasilien – säumten die Straßen, als der Sprößling von Exmonarch Juan Carlos mit seiner Gattin Letizia im offenen Wagen nach Hause fuhr. Selbst der langjährige Chefredakteur der konservativen Tageszeitung El Mundo, Pedro J. Ramírez, räumte über Twitter ein: »Niemand wird sagen können, daß das eine Demonstration massenhafter Zustimmung für die Monarchie war.«

Mit der offiziellen Amtseinführung von Felipe VI. ist der Prozeß der Abdankung des bisherigen Königs ...

Artikel-Länge: 3022 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €