1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.06.2014 / Feuilleton / Seite 12

Unselige Residenzpflicht

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
Die »Residenzpflicht« kennt man von den Asylbewerbern, die manchmal jahrelang unbeschäftigt in ihren »Unterkünften« warten müssen, bis über ihren »Antrag« entschieden ist. Jüngst verließen Hunderte von »Lampedusa-Flüchtlinge« die Heime und forderten auf öffentlichen Plätzen u.a. »Weg mit der Residenzpflicht«. Im Berliner »Humboldt-Forum«, wo man auf den Einzug ins Schloß wartet, wurde neulich gescherzt, man könne doch die Hohenzollern dort wieder einquartieren – aber diesmal mit einer »Residenzpflicht«.

In der Studie von Karl-Heinz Roth und Jan-Peter Abraham: »Reemtsma auf der Krim – Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941–1944« ist ebenfalls davon die Rede, daß die Deutschen in den Tabakregionen der Krim »eine allgemeine Residenzpflicht« einführten. Hier mußten die ehemaligen Kolchosbauern jedoch arbeiten – von Soldaten bewacht: sechs Tage in der Woche täglich zwölf Stunden – für den R...

Artikel-Länge: 3549 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €