1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.06.2014 / Inland / Seite 5

Maas: Schäme mich für deutschen Staat

In Köln wurde mit Kundgebung und Kulturfest an Nagelbombenanschlag vor zehn Jahren gemahnt

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat zehn Jahre nach dem Nagelbombenanschlag in der Kölner Keupstraße massive Defizite in den Sicherheitsbehörden beklagt. »Ich schäme mich dafür, daß der deutsche Staat es über so viele Jahre nicht geschafft hat, dafür zu sorgen, daß unbescholtene Bürgerinnen und Bürger besser geschützt wurden«, sagte er am Montag in einer Podiumsdiskussion in Köln. Es sei unverständlich, daß die Opfer des Anschlags teils sogar kriminalisiert wurden – ein Punkt, der bis heute nicht abschließend aufgeklärt worden sei. »Da haben viele Fehler gemacht«, erklärte Maas.

Am Pfingstmontag war es genau zehn Jahre her, daß in der überwiegend von Türken bewohnten Kölner Keupstraße eine Nagelbombe explodierte. 22 Menschen wurden verletzt. Die Polizei glaubte eigenen Angaben zufolge lange nicht an einen rechtsextremen Hintergrund, sondern an eine »Abrechnung« im kriminellen Milieu (siehe auch jW vom Wochenende, Seite 3). Erst Ende 2011 wurd...

Artikel-Länge: 3566 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €